Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Zuwanderung nach Deutschland aus EU - Ländern- eine Analyse aus individualsteuerlicher Sicht

  • 61,5 % aller Zuwanderer nach Deutschland kommen aus anderen EU-Ländern (weitere 13,2 % aus dem übrigen Europa). Nach dem neuen Migrationsbericht der Bundesregierung ist die Zahl der Zuwanderer auf 1,23 Mio. Menschen gestiegen, laut Bundesinnenminister de Maizière sind die aktuellen Zahlen für 2014 ähnlich. Das liegt an der Arbeitnehmerfreizügigkeit in der EU, der wirtschaftlichen Misere in Südeuropa und einer wachsenden Zahl von Flüchtlingen. Aufgenommen werden die Menschen vor allem von den westdeutschen Flächenländern Nordrhein-Westphalen, Bayern und Baden-Württemberg. Die Zuwanderung bremst den Bevölkerungsschwund in Deutschland. Dieser Aufsatz soll eine individualsteuerliche Analyse für die Situation von Zuwanderern aus Italien, Polen, Frankreich und Spanien bieten.

Export metadata

Additional Services

Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Angelika Dölker
URL:https://bsz.ibs-bw.de/hslb?service=direct/0/Home/$DirectLink&sp=SOPAC51&sp=SAKSWB-IdNr363754350
ISSN:0340-7918
Parent Title (German):Betriebs-Berater : BB
Publisher:dfv-Mediengruppe
Place of publication:Frankfurt/M.
Document Type:Article
Language:German
Year of Completion:2015
Date of first Publication:2015/08/17
Release Date:2024/01/16
Volume:70.2015
Issue:34
First Page:2013
Last Page:2017
Note:
Im Bestand der HVF-Bibliothek als Print- und elektronische Ausgabe verfügbar.
Institutes:Fakultät 2: Steuer- und Wirtschaftsrecht
Licence (German):License LogoUrheberrechtlich geschützt