Schwedische Gardinen für deutsche Freier - Stellt das Verbot von Prostitution nach schwedischem Modell eine machbare und gebotene Antwort auf das Prostitutionswesen der BRD dar?

  • Zur Beantwortung der Frage betrachtet diese Arbeit zunächst die rechtliche Situation Prostituierter in Deutschland. Dabei stellt sie auf die juristischen Betrachtungsweisen sowie Regelungen seit der Gründung des Deutschen Reiches ab und wirft anschließend einen Blick auf die Wirkungen des aktuellen Rechts und die Motive der Freier. Vor diesem Hintergrund wird das Verbotsmodell Schwedens erläutert und eine Anwendbarkeit in Deutschland im Hinblick auf vereinzelte Grundrechte geprüft. Nach einem Blick auf die Auswirkungen des Verbotes in Schweden stellt diese Arbeit, unter Heranziehung der gewonnen Erkenntnisse, Überlegungen über die Sinnhaftigkeit einer Adaption des schwedischen Modells an.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Philipp Göhner
URN:urn:nbn:de:bsz:1147-opus4-5944
Referee:Michael Hein, Roman Böhnke
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2019/04/02
Date of first Publication:2019/04/16
Publishing Institution:Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen
Granting Institution:Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen, Fakultät 1: Management und Recht
Release Date:2019/04/16
Institutes:Fakultät 1: Management und Recht
Licence (German):License LogoCreative Commons - Namensnennung-Nicht kommerziell-Keine Bearbeitung